Über uns

WOLLT IHR WISSEN – drei Wörter hängen an manchen Stellen in der Stadt und sollen aufmerksam machen. Worauf? Erst nach dem 17.1. soll es klar werden, dass es um eine Mobilisierungskampagne für den Volksentscheid geht – und nicht etwa um eine Image-Kampagne des Bundesnachrichtendienstes, Privatisierung im Bildungsbereich oder gar um eine unvollendete SMS von Klaus Wowereit, wie auf der Webseite von „Wollt ihr wissen“ gerätselt wird.
„Gemeingut in BürgerInnenhand“ hat „Wollt ihr wissen“ ins Leben gerufen, um die BerlinerInnen auf eine spielerische Art und Weise auf den Termin des Volksentscheids hinzuweisen und auf das Anliegen des Volksentscheids neugierig zu machen.

Seit dem 17. Januar stehen auf auf unserer Webseite mehr als 100 Fragen , die deutlich machen sollen, warum die vollständige Offenlegung, samt aller Beschlüsse und Nebenabreden notwendig ist.

Z.B.: Wollt ihr wissen
…wie hoch das haftende Kapital von VEOLIA Wasser ist, denen ein Teil unserer  Trinkwasserinfrastruktur gehört?
… von wem die teilprivatisierten Berliner Wasserbetriebe kontrolliert werden?
…was passiert, wenn VEOLIA Wasser, die Tochter von VEOLIA, Konkurs geht?
…inwieweit sich für das Land Berlin nach der Wasser-Teilprivatisierung die Möglichkeiten der Umweltvor- und Nachsorge verändert haben?
Antworten sind nicht möglich, zumindest solange die Verträge unter Verschluß bleiben. Aber die „100 Fragen“ weisen einen Weg:
„Wollt ihr wissen,…., dann stimmt am 13.02.2011 mit ‚JA'“
„Wollt ihr wissen“ wird mit Hilfe der Aktiven von Gemeingut in BürgerIn
nenhand, von attac, dem Berliner Wassertisch und anderen sichtbar ge-
macht.

2 Responses to Über uns

  1. Ich bin dabei und werde auch meine Stimme, den Mauscheleien der Monopolisten, entgegen setzen.
    Hoffen wir auf einen großen Erfolg und damit einen großen Keulenschlag auf den Gong der Politik, damit Jenen wieder in Erinnerung gebracht wird, dass wir in einem demokratischen Staat leben und nichts ohne den Willen und das Wohlwollen des Wahlvolkes entschieden werden kann und darf.

  2. Frank Rex says:

    hallo
    ich wolte den gleichen Service anbieten wie die BWB -also konkurent werden -das wolten diese natürlich nicht !?-das Landeskartellamt auch nicht welch ein zufall????
    jetzt bin ich beim Bundeskartellamt ,toll ist ja das Wettbewerbsverbot -alles nur schein -betrrug ec.vom Regen in die Jauche

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>